Child Focus: Mehr Missbrauch gemeldet

Die Stiftung Child Focus, die sich um vermisste und sexuell missbrauchte Kinder kümmert, meldet für die ersten vier Monate des Jahres einen Anstieg der Meldungen von Kindesmissbrauch.

Durchschnittlich wurden dieses Jahr pro Woche rund 12 Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern gemeldet, wie Child Focus in seinem jüngsten Bericht erklärt. Dies ist ein Anstieg um 20 % im Vergleich mit dem gleichen Zeitraum des vergangenen Jahres.

Die steigende Zahl der Meldungen hat offenbar mit der allgemeinen Berichterstattung zum Thema Kindermissbrauch in der Kirche zu tun, denn diese Fälle haben die Bevölkerung in Belgien zu diesem Thema deutlich sensibilisiert.

In diesem Bereich fällt auf, dass das Alter der missbrauchten Kinder immer jünger wird. Rund die Hälfte aller missbrauchter Kinder in Belgien ist unter 14 Jahre und rund ein Viertel ist sogar jünger als 7 Jahre. In jedem fünften Fall ist der eigene Vater der Täter.

Im gleichen Zeitraum ist die Zahl der verschwundenen oder der von zu Hause abgehauenen Kinder stabil geblieben. Allerdings laufen viele Kinder mehrmals weg und manche von ihnen bleiben auch länger verschwunden als üblich. Doch auch hier fällt auf, dass diese Kinder stets jünger werden.