Jeder zehnte Einwohner ist kein Belgier

Aus den Statistiken des Wirtschaftsministeriums ist ersichtlich, dass einer von zehn Einwohnern unseres Landes nicht die belgische Staatsangehörigkeit hat. Die meisten Ausländer in Belgien kommen aus der EU.

Die meisten Nicht-Belgier leben in der Region Brüssel-Hauptstadt, wo jeder Dritte Einwohner eine andere Nationalität aufweist. Im belgischen Bundesland Flandern sind 6,4 % der Einwohner Ausländer und in der frankophonen Wallonie 9,5 %.

Insgesamt zählt unser Land am 1. Januar 2010 genau 1.057.666 Einwohner anderer Nationalität. Die Millionenmarke wurde bereits 2008 überschritten. Die Italiener bilden die größte ausländische Gruppe in Belgien, gefolgt von den Franzosen und den Niederländern.

Die größte Gemeinschaft aus einem nicht-europäischen Land bilden die Marokkaner als viertgrößte Gruppe Ausländer in Belgien. Dahinter folgen die Spanier, die Türken, die Deutschen und die Polen. 2008 wurden 38.370 deutsche Staatsbürger mit Wohnsitz in Belgien erfasst.