10 Belgier im Königin-Elisabeth-Wettbewerb

Die Vorrunde des hoch angesehenen Internationalen Königin-Elisabeth-Wettbewerbs für Gesang hat am Donnerstagmittag um 14 Uhr im Konservatorium in Brüssel begonnen. Unter den 88 Kandidaten sind 10 Belgier. Südkorea ist mit 21 Kandidaten am zahlreichsten vertreten.

Am Samstagabend wird die Jury, in der auch José Van Dam und Gerard Mortier sitzen, die Namen der 24 Halbfinalisten bekannt geben. Vier Tage lang werden 88 Sänger aus 22 Ländern im Konservatorium in Brüssel auftreten.

Die 24 Sänger und Sängerinnen, die in der Vorrunde erfolgreich sind, dürfen vom 9. bis 11. Mai das Halbfinale bestreiten. 12 Finalisten kämpfen vom 18. bis einschließlich  21. Mai im Palast der Schönen Künste in Brüssel um den ersten Preis.

Die belgischen Kandidaten sind Katrien Baerts, Thomas Blondelle, Sébastian Parotte, Emile De Voght, Joke Cromheecke, Alice Depret, Amélia Jardon, Anneke Luyten (Foto), Julie Mossay und Stefan Cifolelli.