Fussballthriller bleibt superspannend

Tabellen-Erster Racing Genk gewann sein Auswärtsspiel gegen AA Gent mit 3:2 und Standard Lüttich schlug im eigenen Stadion den amtierenden Meister RSC Anderlecht mit 2:1. Genk und Standard sind damit punktgleich. Dienstag müssen sie im Duell ausmachen, wer neuer belgischer Meister wird.

Die Entscheidung, wer der neue belgische Meister wird, kündigt sich super spannend an. Wenn Standard Lüttich Samstagabend gegen Anderlecht verloren hätte, wäre Genk dann schon Meister geworden. Die Freude machten die Lütticher ihrer Nachbarstadt aber nicht. Im Gegenteil Standard schlug Anderlecht im eigenen Haus mit 2:1.

Damit spielt Standard Lüttich die Vorrunde der Champions League. Anderlecht schließt die Fußballmeisterschaft als Tabellendritter ab und muss zur Europa League.

Für Racing Genk steht nach dem schwierigen Sieg gegen AA Gent schon fest, dass die Mannschaft auch an der Vorrunde der Champions League teilnimmt. Gent spielte ein schwaches Play-Off und endet auf einem fünften Tabellenplatz, was in der nächsten Spielzeit europäischen Fußball ausschließt. Gent-Trainer Dury muss deshalb seinen Hut nehmen.

Club Brügge ist sich nach einem 0:1-Sieg gegen Lokeren des vierten Tabellenplatzes und des Europa-Tickets schon sicher.

Dienstag müssen Racing Genk und Standard Lüttich untereinander ausmachen, wer neuer belgischer Meister wird. Genk reicht ein unentschieden, Standard muss gewinnen. Das verspricht Hochspannung.