Regierungsbildner empfängt De Wever

Der Regierungsbildner Elio Di Rupo hat am Dienstag mit seinen Gesprächen zur Bildung einer neuen Regierung begonnen. Der Regierungsbildner empfing kurz vor dem Mittag den Vorsitzenden der flämischen Nationalisten N-VA, Bart De Wever.

Der Regierungsbildner hat also mit den Verhandlungen über ein sozialwirtschaftliches Programm einer neuen Regierung begonnen. Das ist neu, denn bislang ist lediglich über eine Staatsreform gesprochen worden.

So stand auf der Tagesordnung unter anderem der Haushalt Belgiens und in diesem Zusammenhang die Art und Weise, mit der 17 Milliarden Euro eingespart werden müssen.

Die Verhandlungen stehen unter einem zusätzlichen Druck, weil die Ratingagentur Fitch am Montag gedroht hatte, die Kreditwürdigkeit unseres Landes herabzustufen, falls nicht schnell eine neue Regierung gebildet werde.

Laut Regierungsbilnder Di Rupo sei jedoch so eine Herabstufung kein Gesprächsthema heute.

Di Rupo erwartet von den Parteivorsitzenden, dass sie Vorschläge auf den Tisch legen, um den Haushalt langfristig unter Kontrolle zu halten.