Günstige OECD-Prognose für Belgien

Nach einer Prognose der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, OECD, wird das Wirtschaftswachstum in Belgien höher liegen, als ursprünglich erwartet.

Im jüngsten Bericht über die Voraussichten für die internationale Wirtschaft korrigiert die OECD ihre Prognose für Belgien deutlich nach oben und geht von einem Wachstum um 2,4 % aus. Die Prognose liegt zudem höher, als der Durchschnitt in der Europäischen Union.

In der letzten Prognose der Organisation für Wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung gingen die Berechnungen noch von einem Wachstum um 1,8 % aus.

Auch für das kommende Jahr geht die OEDC für Belgien von besseren Zahlen, als ursprünglich erwartet, aus. 201 soll das Wirtschaftswachstum in unserem Land noch einmal 2,0 % betragen können.

Die OECD empfiehlt Belgien eine weitere Verringerung der Staatsschuld, eine Mäßigung in der Ausgabenpolitik und die Schaffung von weiteren Arbeitsplätzen, um die wachsende Wirtschaft strukturell weiter festigen zu können.

Belgiens scheidender Außenminister Didier Reynders (MR - Foto) zeigte sich mit den Prognosen der OECD zufrieden und sagte dazu, dass dies „den Sorgen der Ratingagentur Fitch widerspricht.“ Fitch hatte die Wachstumsaussichten Belgiens Anfang der Woche noch geringer eingestuft und stellte eine Herabsetzung der Bewertung der Kreditwürdigkeit unseres Landes in Aussicht.