Baby-Okapi zeigt sich im Antwerpener Zoo

Dienstagmittag ist das neugeborene Okapi zum ersten Mal im Antwerpener Zoo zu sehen gewesen. Es ist ein Weibchen, das Mchawi genannt wurde, was auf Swahili Zauberer heißt. Der Antwerpener Zoo koordiniert weltweit das Okapi Zuchtprogramm.

Mchawi wurde vor drei Wochen geboren. „Am vierten Juli gebar Okapi Hakima ihr erstes Junges. Nach einer Tracht von fast vierzehn Monaten kam das kleine Weibchen auf die Welt“, steht auf der Website des Zoos.

„Die Tierpfleger beobachteten die Geburt, die ungefähr vierzig Minuten dauerte, ununterbrochen über eine Webcam, um die Tiere nicht zu stören. Das Kleine stand schnell auf den eigenen Beinchen und das Muttertier kümmerte sich pflichtbewusst um ihr Fohlen“.

Mchawi wird als „ein kluges Tierchen“ beschrieben, das 26 Kilogramm wiegt und eine Schulterhöhe von 82 Zentimetern hat. Es ist bereits das 47. Okapi, das im Antwerpener Zoo geboren wurde. Auch Mutter Hakima kam dort 2006 zur Welt.

In freier Wildbahn leben nur noch rund 30.000 Okapis, hauptsächlich im Nordosten des Kongo. Antwerpen trägt die Verantwortung für das weltweite Zuchtprogramm, durch das die Stammbäume koordiniert werden und andere Tierpfleger genaue Ratschläge bekommen, wie man die Tiere am besten füttert, versorgt und züchtet.