Das legendäre UFO-Bild war gefälscht

Vor etwa 20 Jahren sorgten tausende Belgier international für Furore, nach dem sie angeblich UFOs gesichtet hatten. Dann tauchte ein fast gestochen scharfes Bild auf, dass selbst die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA begutachtete. Jetzt stellte sich das Foto als ein von Jugendlichen inszenierter Scherz heraus.

Am Dienstag zeigte der private belgische Fernsehsender RTL-TVi ein Gespräch mit einem Mann, Patrick genannt, der angab, im April 1990 gemeinsam mit einigen Freunden das berühmte UFO-Bild ganz einfach inszeniert zu haben. Der damals 18jährige und einige Kumpels hätten seinerzeit in einem Keller in Petit-Rechain in der Nähe von Verviers in nur ein paar Stunden Arbeit aus Styropor ein UFO gebastelt, dieses angemalt, im Raum aufgehängt und fotografiert.

Damals, in den Jahren zwischen 1989 und 1991 wollten viele Tausend Menschen aus Belgien unbekannte Flugobjekte gesehen haben. Es entstand vor allem in den Ardennen in der Provinz Lüttich eine regelrechte Hysterie und alle Medien im In- und Ausland berichteten über diese Phänomene. Dann tauchte plötzlich dieses erste scharfe Foto eines UFOs auf, ein Bild, mit dem sich viele Wissenschaftler und selbst Vertreter der US-Raumfahrtbehörde NASA beschäftigten.

Man glaubte, einen Beweis für alle Vermutungen und Theorien gefunden zu haben. Jetzt sei es an der Zeit gewesen, so Patrick, den Scherz, den sich er und seine Freunde damals geleistet haben, aufzuklären. Gegenüber RTL-TVi gab er an, dass es damals technisch recht simpel gewesen sei, die Leute reinzulegen. Man habe einfach nur ein einfaches Modell basteln müssen und davon Bilder gemacht. Und die ganze Welt fiel drauf rein. Wie müssen sich die UFO-Logen von damals heute vorkommen? Wurde ihnen jetzt eine Illusion geraubt?