Belgacom-Chef Bellens: Anklageerhebung

Inge Vervotte, die zuständige Ministerin für Staatsbetriebe, hat bestätigt, dass die Staatsanwaltschaft gegen Didier Bellens (Foto), den Manager der halbstaatlichen börsennotierten belgischen Telekomgesellschaft Belgacom ermittelt.

Untersucht wird welche Rolle Bellens vor fünf Jahren beim Verkauf eines Gebäudes einer Belgacom-Tochter spielte. Wie die Zeitung La Libre Belgique berichtet, wurde die Immobilie der National-Lotterie verkauft, was von dieser aber dementiert wird.

Eröffnet wurden die Ermittlungen im Rahmen des Ermittlungsverfahrens gegen Emée De Groeve (kleines Foto), der ehemaligen Vorstandsvorsitzende von Charleroi Airport und ehemaligen Aufsichtsratsvorsitzenden der National-Lotterie und der Belgischen Bahn (NMBS-SNCB).

Laut Zeitungsbericht wurde Bellens in den vergangenen Monaten zwei Mal von der Polizei vernommen. Inzwischen erfolgte laut Zeitungsartikel auch die Anklageerhebung, was die zuständige Ministerin auch bestätigte. Die Justiz findet Grundstücks- und Immobilienverkäufe zwischen National-Lotterie und Belgacom verdächtig. Der Fall soll schon nach den Sommerferien vor einem Strafgericht verhandelt werden.

Edmée De Groeve – die Frau vertrat in ihren Ämtern die frankophonen Sozialisten PS – steht u.a. unter dem Verdacht der Urkundenfälschung, der Veruntreuung von Geldern und des Betrugs. Ihr wird vorgeworfen, eine Kreditkarte des Flughafens von Charleroi für eigene Zwecke missbraucht zu haben. Auch reichte sie Spesenabrechnungen doppelt ein: beim Flughafen und bei der Bahn.

Die flämischen Nationalisten N-VA fordern die dringende Einberufung des zuständigen Parlamentsausschusses, um die zuständigen Minister über die Konsequenzen der Anklageerhebung des Belgacom-Managers zu befragen. 

Die belgische National-Lotterie teilte mit, es habe niemals Immobilientransaktionen zwischen Belgacom und National-Lotterie gegeen, als Edmée De Groeve Aufsichtsratsvorsitzende der Lotterie war. Die Lotterie habe seit 2001 keine einzige Immobilientransaktion durchgeführt, so ein Sprecher.