EHEC-Fonds entschädigt Gemüseerzeuger

Die belgischen Gemüseerzeuger bekommen 3,6 Mio Euro Entschädigung aus dem wegen der EHEC-Krise von der EU bereit gestellten Hilfsfonds. „Das entspricht dem Anteil der belgischen Gemüseproduktion am europäischen Sektor“, sagte Philippe Appeltans, Geschäftsführer des Verbands der Belgischen Erzeugerorganisationen VBT.

Damit seien die Forderungen der Belgier voll erfüllt worden, berichtet das flämische Infozentrum für Gartenbau, Vilt.

Das könnten nicht alle EU-Mitgliedsstaaten von sich behaupten, wie z.B. Polen, das nur die Hälfte der zunächst geforderten Summe bekommt.

Die belgische Gemüseproduktion befand sich zum Zeitpunkt der Krise auf ihrem Höhepunkt, erstreckt sich aber bis in den Herbst hinein. Die EU-Kommission plant die Zahlung von Schadensersatz Mitte Oktober. Über die Versteigerungen bekommen die Erzeuger dann schnell ausgezahlt, berichtet Vilt. (Quelle: Fruchthandel Newsnet)