Club verpasst alleinige Tabellenführung

In der ersten Liga hat der Club Brügge einen ihm fast sicheren Sieg in Sint-Truiden verschenkt. Der Club führte zur Pause mit 0:3, ließ aber den STVV mit seinen 10 Spielern noch auf 3:3 aufholen.

In der ersten Halbzeit hielt Brügge das Spiel in den Händen. Lior Refaelov (kleines Foto) erzielte das Eröffnungstor in der 11. Minute und zwei Minuten später traf Maxime Lestienne. Kurz vor der Pause holte Refaelov sein zweites Tor des Abends: 0:3.

In der zweiten Halbzeit kämpfte sich Sint-Truiden ins Spiel zurück.

In der 63. und 65. Minute machten Reza Ghoochanneejhad und Nils Schouterden aus dem Spiel wieder ein spannendes Match. Kurz darauf erhielt Dimitri Daeseleir die rote Karte, aber auch mit nur 10 Spielern griff Sint-Truiden weiter an. Das brachte dem Verein viele Torchancen ein und in der fünften Minute der Verlängerung bekam Brügge sein Fett weg. Es war Grégory Dufer, der mit einem Freistoß zum 3:3 ausglich.

Westerlo - Kortrijk: 0:0, Standard - Lokeren: 3:1

Am Sonntag hielt auch Kortrijk mit 9 Mann gut auf dem Feld von Westerlo durch. Es blieb beim 0:0. Ervin Zukanovic (kleines Foto) bekam in der 16. Minute die rote Karte gezeigt. Mustapha Oussalah in der 71. Minute.

Standard holte wiederum seinen ersten Sieg in dieser Saison, 3:1 gegen Lokeren. Die drei Tore für Standard sind Goreux in der 24. Minute und Leye in der 40. und 63. Minute zu verdanken. Maric setzte ein Penalty in der 65. Minute herrlich um und holte am Ende wenigstens noch ein Tor für Lokeren.

Nach zwei Spieltagen hat noch kein einziger Verein die Höchstzahl der Punkte erreicht. Club, Standard, Genk, Zulte Waregem und Cercle führen die Tabelle mit 4 von 6 möglichen Punkten an.