Genk bestätigt: Vercauteren nach Al Jazira

Frank Vercauteren wechselt von Racing Genk zu Al Jazira in Abu Dhabi. Vielleicht bleibt er noch bis nach den CL-Play-offs. Das will er am Mittwoch Genk mitteilen. Vercauteren stand am heutigen Dienstag sogar noch auf dem Trainigsfeld.

Groß war die Überraschung als Vercauteren am Dienstagmorgen in seinem Trainingsanzug auf dem Trainingsfeld von Genk erschien und das Training leitete.

Kurz davor hatte er ein Gespräch mit der Vereinsleitung gehabt und wurden auch die Spieler über seinen Wechsel informiert. Auf andere Gedanken haben sie ihn nicht mehr bringen können. Vercauteren wird Coach von Al Jazira. Bleibt die Frage, wann er dort anfängt.

Genk hat seinen Trainer gefragt, noch die zweifache Konfrontation mit Maccabi Haifa in der Champions League abzuwarten. Vercauteren hat sich bis Mittwoch Bedenkzeit erbeten, um auf diese Frage antworten zu können.

Vercauteren führte Genk zum Erfolg

Der 54-jährige Vercauteren trainierte Racing Genk seit Dezember 2009. Der ehemalige Spieler und Trainer von Anderlecht und ehemalige Rote Teufel löste damals Hein Vanhaezebrouck ab. Vercauteren führte Genk 2009-2010 über die Play-off II noch zum europäischen Fußball und verhalf dem Verein letzte Saison zu seinem dritten Landestitel. Er selbst wollte am Dienstag keinen Kommentar zu seinem Transfer abgeben. "Es steht doch schon alles in den Zeitungen", sagte er mit einem Schmunzeln.