Unruhen in GB: Belgien warnt Touristen

Das belgische Außenministerium hat seine Reiseempfehlung für britische Großstädte abgeändert. Belgische Touristen werden nun zur Vorsichtigkeit aufgefordert, insbesondere nachts.

"Seit Samstagabend herrschen in immer mehr Londoner Vierteln und in einigen anderen Großstädten Krawalle. Vandalismus, Gewalt und Ladenplünderungen weiten sich aus", warnt das Außenministerium. "Reisenden, die das Vereinigte Königreich zum Ziel haben, wird geraten, sich via die Medien über die Orte der Unruhen zu informieren."

Touristen wird empfohlen, Demonstrationen zu vermeiden und vorsichtig zu sein, wenn sie nachts ausgehen.

Die Krawalle hatten sich vergangenes Wochenende entzündet, nachdem die Polizei in Tottenham einen Mann tot schoss. Seither wurden bereits hunderte Personen festgenommen und über 40 Polizisten wurden verletzt. Am Dienstagmittag gab es bei den Krawallen ein Todesopfer zu beklagen.