Clijsters in Toronto schon ausgeschieden

Kim Clijsters (Foto) hat ihr Auftaktmatch beim Tennisturnier von Toronto in Kanada abgebrochen. Aufgrund ihrer noch nicht ganz ausgeheilten Bauchmuskel-Verletzung gab sie im zweiten Satz gegen die Chinesin Jie Zeng mit Schmerzen auf.

Den ersten Satz gegen Jie Zeng hatte die belgische Tennisspielerin mit 6:3 gewonnen, doch mitten in zweiten Satz setzten ihr die Bauchmuskelschmerzen derart zu, dass sie aufgeben musste.

Damit bleibt weiterhin unklar, ob Kim Clijsters bei den US Open antreten kann.

Das letzte Grandslam-Turnier der Saison beginnt am 29. August. Toronto war das erste Turnier nach Clijsters‘ langer Verletzungspause, die schon im April begann. Hier wollte sie sich auf die US Open eigentlich vorbereiten. In Roland Garros schied sie verletzt aus und in Wimbledon trat sie gar nicht erst an.

Mit Kim Clijsters ist damit bereits die zweite belgische Tennisspielerin in Toronto ausgeschieden. Yanina Wickmayer (Foto) verlor ihr Erstrundenspiel gegen die Italienerin Roberta Vinci in zwei Sätzen 6:4 und 6:2.