Wichtige Siege für Standard und Anderlecht

Die drei belgischen Mannschaften, die in der Europa League antreten, haben am Donnerstagabend im Hinspiel der Play Offs gut vorgelegt. Standard Lüttich und der RSC Anderlecht gewannen und Club Brügge konnte ein Remis herausholen.

Rekordmeister RSC Anderlecht gewann durch einen entscheidenden Treffer von Neuzugang Milan Jovanovic (Foto oben), der vom FC Liverpool nach Brüssel kam, in der 77. Minute mit 2:1 beim türkischen Bursaspor. Dies ist eine besonders gute Ausgangsposition für das Rückspiel nächste Woche.

Standard Lüttich besiegte Helsingborg mit 1:0. Mémé Tchite (Foto) traf in der 60. Minute zur Entscheidung, als er einen Abpraller abstaubte. Mannschaftskollege Leye hatte zuvor einen Strafstoß verschossen. Beim Rückspiel in Schweden reicht den "Rouches“ ein Unentschieden zum Weiterkommen.

Club Brügge kam nach zweimaliger zwischenzeitlicher Führung leider nur zu einem 3:3-Unentschieden beim georgischen Meister Sestafoni. Problematisch für Brügge sind aber die drei Auswärtstreffer der Gäste, die damit beim Rückspiel vor eigenem Publikum einen deutlichen Vorteil haben.