Ab 2013 keine SIS-Karte mehr

Die SIS-Karte, eine Chipkarte mit Krankenkassen-Angaben und Angaben über die soziale Sicherheit eines Patienten, wird Ende 2013 abgeschafft. Das hat die Gesundheitsministerin Laurette Onkelinx (PS) bekannt gegeben.

Im Laufe des nächsten Jahres werden Apotheker und Ärzte langsam auf den elektronischen Personalausweis übergehen müssen, um Angaben zur sozialen Sicherheit ihrer Patienten in Erfahrung zu bringen.

Beide Systeme werden dann eine Zeit lang nebeneinander bestehen bleiben. Die Umstellung wird derzeit vom staatlichen Institut für Kranken- und Invalidenversicherung (RIZIV) und von den  Krankenkassen vorbereitet.