Titelverteidiger RC Genk gerät ins Straucheln

In seinem ersten Spiel ohne Meistercoach Franky Vercauteren hat Meister Racing Genk eine Niederlage erzielt. Bei Cercle Brügge mussten die Limburger dreimal mit einem Rückstand fertig werden, was am Ende nicht mehr gelingen sollte.

Nach der 2:1-Niederlage gegen Maccabi Haifa in den Play Offs der Champions League hatte Trainer Vercauteren, wie angekündigt, seine Mannschaft verlassen und war in Richtung Al Jazera in den Vereinigten Arabischen Emiraten abgereist.

Zu Hause, in der belgischen Meisterschaft, brachte dies gleich eine Niederlage, denn Genk lief den Ereignissen auf dem Platz bei Cercle Brügge stets hinterher. Am Ende mussten die Genker mit einer 2:1-Niederlage nach Hause fahren. Das Foto oben zeigt einen bitter enttäuschten Thomas Buffel.

Vorläufiger Spitzenreiter in der ersten belgischen Fußball-Liga ist KV Mechelen nach einem 1:2-Sieg gegen Aufsteiger OHL Löwen. Mechelen gewann in Löwen sogar in Unterzahl, nach dem Van Hoevelen mit Roter Karte von Platz gestellt wurde. Ob Mechelen die Tabellenführung lange inne haben kann, ist kaum vorstellbar, denn am Sonntagabend finden die drei Spitzenspiele des 4. Spieltags in der ersten Liga statt.

Westerlo schafft es in dieser Saison nicht, aus dem Tabellenkeller zu kommen. Gegen AA Gent verlor die Mannschaft vor eigenen Publikum mit 2:3. Allerdings hatte man zuvor noch eine 1:2-Führung aus der Hand gegeben.

Lokeren (Foto) hingegen konnte den ersten Saisonsieg verbuchen und auswärts STVV Sint-Truiden mit 0:2 schlagen. Der Endstand fiel kurz vor dem Abpfiff durch Strafstoß.

Lierse patzt - Sonntagsspiele

SK Lierse muss weiter auf den ersten Saisonsieg warten. Beim Auftaktspiel des 4. Spieltages erzielte Lierse am Freitagabend zuhause gegen Beerschot nur ein 1:1 Unentschieden.

Am Sonntagabend finden die drei Spitzenspiele des 4. Spieltags statt: Anderlecht trifft dabei auf den AEC Mons, der FC Brügge fährt zu Zulte Waregem und Standard Lüttich empfängt Kortrijk.