Club und Anderlecht verschenken Punkte

Am vierten Spieltag in der 1. Fußball-Liga haben Anderlecht und der Club Brügge wertvolle Punkte verschenkt. Standard konnte hingegen Kortrijk mit 3:1 schlagen. Aufgrund dieses Sieges findet sich Standard nun neben Anderlecht in der Tabelle wieder und auch Cercle Brügge und AA Gent teilen sich den dritten Platz mit einem Punkt Rückstand auf den Club Brügge und zwei auf Tabellenführer KV Mechelen.

Zulte Waregem - Club Brügge: 1:1

Zulte Waregem ließ dem Club Brügge keine Minute Ruhe in der ersten Halbzeit und ging mit einem verdienten Vorsprung in die Pause.

Rossini brachte den Ball über den Pfosten in der 19. Minute ins Tor.

Erst nach der Pause bekam der Club wieder einen Fuß auf den Boden.

Blau-schwarz wurde zudem geholfen durch Miguel Dachelet. Der brachte Akpala zu Fall und Odjidja zielte gut auf 11 Metern Entfernung: 1:1.

Der Club Brügge muss nach seinem zweiten Unentschieden seine Tabellenführung an den KV Mechelen abgeben. Der KV Mechelen hatte am Samstag gegen OH Löwen gewonnen.

Anderlecht - Mons: 2:2

Kurz vor der Pause wurde Samuel wegen einer schlagenden Bewegung gegen Perbet vom Platz verwiesen. Es schien als reagierte der Schiedsrichter Van de Velde sehr streng.

Nach der Pause versuchte Anderlecht, mit zehn Leuten Druck auszuüben. Es war jedoch Mons, das das Tor holte. Der eingewechselte Deschacht ließ Ibou entwischen und Perbet schoss schön ins Tor.

Als Bourabia auf 0:2 erhöhte, schien Anderlecht weg vom Fenster zu sein. Perbet verpasste kurz danach das 0:3.

Kabasele brachte Anderlecht wieder Hoffnung. Er schoss das 1:2. Nach einer schönen Aktion desselben Kabasele, schnappte sich Biglia den Ball und schoss schön zum 2:2.

Mons schien reif für die Schlachtbank, aber Anderlecht war müde.

Standard - Kortrijk: 3:1

Das Spiel musste gegen Ende eine Viertelstunde wegen einer Strompanne in der Nähe von Lüttich unterbrochen werden. Dank der Notgeneratoren wurde die Beleuchtung wieder in Gang gesetzt.

Nach 9 Minuten fiel das erste Tor für Standard. Es war Kanu zu verdanken. Nach der Pause folgte der Ausgleich durch Veselinovic. Standard hatte viel Mühe mit Kortrijk, aber ein Patzer von Van Hout (ex-Standard) wurde durch Nong dankbar angenommen: 2:1. In der Nachspielzeit erhöhte Leye noch auf 3:1.