Brüder Borlée nehmen 1. Hürde bei WM

Kevin und Jonathan (großes Foto) Borlée haben sich ohne Probleme für das Halbfinale qualifiziert. Die Zwillinge wurden beide zweiter in ihrem Lauf. Jonathan (45"16) war etwas langsamer als Kevin (44"77). LaShawn Merritt beeindruckte mit der schnellsten Zeit von 2011.

Der Europameister Kevin Borlée lief in der gleichen Reihe wie Titelverteidiger LaShawn Merritt. Auf Bahn 2 wurde er Zweiter in 44"77. Das sind kaum drei Hundertstel Sekunden über seinem persönlichen Rekord.

Kevin (kleines Foto) wurde auf den letzten Metern etwas langsamer, sonst hätte er den belgischen Rekord seines Bruders Jonathan (44"71) verbessert. "Ich bin selbst ein bisschen überrascht über meine Spitzenzeit", sagte Kevin. "Ich bin sehr zufrieden."

Jonathan Borlée lief auf Bahn 8 gegen die 18-jährige Sensation Kirani James. Wie sein Bruder wurde auch er Zweiter in seinem Lauf. Jonathan war etwas langsamer mit 45"16.

"Ich bin zufrieden mit meiner Zeit, aber mein Gefühl war nicht so gut", sagte Jonathan. "Es war ein schwieriges Rennen, aber die Qualifikation ist das Wichtigste. Morgen im Halbfinale muss ich schneller sein."

Die Brüder laufen im Halbfinale beide auf Bahn 3, Kevin im ersten Lauf, Jonathan im dritten.