Vettel gewinnt erstmals in Spa-Francorchamps

Der Deutsche Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Belgien Formel 1 gewonnen. Weltmeister Vettel ließ beim turbulenten Achterbahn-Rennen im belgischen Spa seinen Teamkameraden bei Red Bull, Mark Webber, hinter sich. Jenson Button wurde im Mc Laren Dritter. Der Belgier Jerôme d' Ambrosio wurde Siebzehnter.

Mit noch sieben Großen Preisen vor sich hat Vettel schon jetzt 92 Punkte Vorsprung auf Webber.

Sebastian Vettel fuhr zum neunten Mal in dieser Saison von der Poleposition aus, aber es war sein Landsmann Nico Rosberg der als bester startete.

Nach einem Blitzstart raste der Deutsche vom fünften auf den ersten Platz. Nur ein paar Kurven konnte der Champion Vettel Platz eins verteidigen, ehe Rosberg vorbeizog

Lang dauerte dieses schöne Lied aber nicht. Nachdem sich Vettel aufgewärmt hatte, forderte er seinen ersen Platz wieder ein.

Die Red Bulls plagten sich bei Spa-Francorchamps mit ihren Vorderreifen, aber das hielt Vettel nicht von seinem siebten Sieg in dieser Saison ab. Und sein Teamkollege Mark Webber beanspruchte - nach einem soundsovielten schlechten Start - den zweiten Platz.

Fernando Alonso fuhr lange auf dem zweiten Platz, sah aber nach Webber auch Jenson Button vorbeirasen.

Schumacher krönt Aufholrennen mit 5. Platz

Michael Schumacher musste nach einem Crash in der Qualifikation von dem letzten Platz aus starten. Der 42-jährige Deutsche raste im Mercedes noch auf Rang fünf. Er wurde Fünfter im Großen Preis. Dort hatte alles für ihn vor 20 Jahren begonnen.

Jérôme D'Ambrosio nahm in seinem ersten Heimatrennen als Formel 1-Fahrer den 17. Platz in Anspruch. Sein Teamkollege Timo Glock wurde 18.

In einem Rennen mit vielen Duellen täuschte sich Lewis Hamilton bei einem Überholmanöver. Der Sieger des letzten Jahres kollidierte mit dem Japaner Kobayashi und crashte aus dem Rennen.

Der nächte Große Preis steht am 11. September in Monza in Italien auf dem Terminkalender.