Freie Fahrt auf Viadukt von Vilvoorde!

Die Arbeiten am Viadukt von Vilvoorde sind definitiv beendet. Das ist knapp eine Woche früher als geplant, meldet das Straßen- und Verkehrsamt. Mit den Arbeiten am Viadukt hatte man am 20. Juni begonnen. In der Nacht zum Mittwoch sind die Arbeiten definitiv beendet worden.

Der Viadukt hat eine neue Asphaltschicht und neue Übergangsfugen bekommen. Überall wurden die Leitplanken ausgewechselt und die Wasserrohre der Feuerwehr angeglichen. Außerdem wurde ein Monitoringsystem angebracht, das die Spannungen in der Stahlstruktur des Viadukts überwachen soll. Daneben wurden auch die zehn Jahre alten Wasserdichtungen erneuert. 10 Jahre ist die maximale Lebensdauer einer Wasserdichtung.

Wegen der Arbeiten musste der Verkehr den ganzen Sommer lang auf verengten Fahrbahnen Vorlieb nehmen. In der Nacht zum Mittwoch hat der Bauunternehmer die Beleuchtung fertig installiert und die letzten Markierungen auf dem inneren Ring angebracht. Jetzt sind wieder drei Fahrbahnen in beiden Richtungen offen.

Nun stellt sich die Frage, welche Lebensdauer die Renovierungsarbeiten haben werden. "Auf dem Viadukt haben die Übergangsfugen eine Lebensdauer von 20 Jahren, die müssen dann also erneut ausgewechselt werden. Die oberste Lage der Straßendecke muss in 5 bis 10 Jahren ausgewechselt werden, aber das sind weniger umfangreiche Arbeiten", so Anton De Coster vom Straßen- und Vekehrsamt.