Belgien rückt im WEF-Ranking nach oben

In der aktuellen Rangliste der Wettbewerbsfähigkeit des Weltwirtschaftsforums (WEF) ist Belgien um vier Plätze gestiegen. Das WEF bewertet jedes Jahr die Innovationsstärke und die Konkurrenzfähigkeit einer Auswahl Länder.

In der am Mittwoch in Genf veröffentlichen Rangliste zur Wettbewerbsfähigkeit steht Belgien an 15. Stelle und rückt damit im Vergleich zum vergangenen Jahr um vier Plätze nach oben. Das Weltwirtschaftsforum (World Economic Forum) untersucht 110 Kernbereiche in den zu bewertenden Ländern.

Belgien schneidet sehr gut im Bereich Bildung ab, wobei im Besondern das Grundschulwesen und die Berufsausbildung hoch bewertet werden. Auch bei der Gesundheitsversorgung gehört unser Land zur Weltspitze, denn hier belegt Belgien den zweiten Platz von insgesamt 142 bewerteten Ländern hinter Finnland.

Die Spitze der WEF-Liste besteht aus der Schweiz auf Platz 1 gefolgt von Schweden, Singapur und Finnland. Die USA verlieren einen Rang und belegen vor Deutschland den fünften Rang.

Von unseren direkten Nachbarländern stehen neben Deutschland auch die Niederlande und Großbritannien höher. Luxemburg und Frankreich rangieren niedriger als Belgien.