Brüssel feiert Victor Hortas 150. Geburtstag

Im Oktober begeht Brüssel den 150. Geburtstag des weltberühmten belgischen Art Nouveau- und Art Deco-Architekten Victor Horta (1961-1947). An allen Wochenenden im Oktober sind dessen wichtigste Bauten in der belgischen Hauptstadt offen für das Publikum.

Mehrere dieser von Victor Horta innen und außen entworfenen Gebäude sind dabei geöffnet, auch solche, die sonst der Öffentlichkeit nur ganz selten zugänglich gemacht werden:

Das Hotel Tassel, das Hotel Solvay, das Hotel Max Hallet, das Autrique-Haus, das Hotel Frison, das Haus und das Atelier von Victor Horta (das heutige Horta-Museum) selbst, sowie das Haus Vinck, das Hotel Wissinger, das Hotel Van Eetvelde, der Kindergarten in der Sint-Gislein Straße und die ehemaligen Lagerhallen von Wolfers (heute KBS).

Doch Besucheranstürme werden über diese äußerst wertvollen und verletzbaren auf keinen Fall hereinbrechen, denn Öffnungszeiten und Besucherzahlen werden aus Denkmalschutzgründen nur eingeschränkt eingerichtet. Die zu besuchenden Bauten werden lokal an verschiedenen Wochenenden gruppiert und nur kleinen Besuchergruppen einzeln zugänglich gemacht.

Victor Horta spielte seiner Zeit in der Entwicklung der Art Nouveau eine wichtige und prägende Rolle. Gleich mehrere der von ihm entworfenen Häuser, unter anderem das Hotel Solvay und das heutige Horta-Museum, stehen auf der Liste des UNESCO-Welterbes.

Info unter Art Nouveau & Art Deco Biennale 2011