Auch Ihr gehackter PC über Website zu mieten?

Die Software eines Dutzend gehackter Computer in unserem Land werden öffentlich zur Miete auf einer Website angeboten. Weltweit handelt es sich um tausende PCs, schreibt die Zeitung De Standaard. Die Seite verkauft allerlei Servicedienste wie anonymes Surfen über einen gemieteten PC. Diese PCs gehören dem Verleih jedoch nicht. Sie sind Teil eines weltweiten Netzwerks gehackter PCs.

Die belgische Computer Crime Unit hat Kenntnis von solchen illegalen Netzwerken und Diensten. Hauptkommissar Luc Beirens ist erstaunt, dass eine Website so öffentlich gehackte PCs vermietet.

"Das besondere hieran ist, dass die Website so öffentlich zugänglich ist und eigentlich alle illegalen Aktivitäten bereits auf ihrer Homepage veröffentlicht. Wir wissen von solchen Webseiten, die dann aber viel besser geschützt sind. Bei denen muss man einen Benutzernamen und ein Passwort eingeben, um die Webseite aufzurufen. Wenn wir also so eine Website sehen, bemühen wir uns, sie offline zu erreichen. Unsere Priorität ist, das Netzwerk, das dahinter steht und die verschiedenen Server, die die gehackten PCs anpeilen, außer Gefecht zu setzen."

Wenn die Computer Crime Unit dahinter kommt, welche belgischen PCs gehackt sind, können die Besitzer dieser PCs über ihren Internetprovider davon unterrichtet werden.