Québec: Philippe Gilbert wieder UCI-Erster

Der belgische Radmeister Philippe Gilbert hat erneut ein Rennen der World-Tour gewonnen. Der Belgier entschied den Grand Prix in Québec (Kanada) im Sprint vor dem Niederländer Robert Gesink (Rabobank) und dem Kolumbianer Rigoberto Uran (Sky) für sich und übernahm so die Führung in der World Tour Gesamtwertung.

Gilbert hatte in dieser Saison bereits die Ardennen-Klassiker Amstel Gold Race, den Flèche Wallonne und Lüttich-Bastogne-Lüttich für sich entschieden. Außerdem wurde der 29-Jährige im besten Jahr seiner Karriere belgischer Straßenmeister und gewann eine Etappe bei der Tour de France. In der kommenden Saison fährt Gilbert für den Rennstall BMC Racing von Tour-Sieger Cadel Evans.

Das Rennen in Québec galt als wichtiger Test für die Weltmeisterschaften in Kopenhagen (19. bis 25. September).