Belgien & Niederlande beliefern uns mit XTC

Die Niederlande und Belgien sind die Hauptlieferanten von Ecstasy in Europa, wobei die Niederlande eine noch größere Rolle hierbei spielt als Belgien. So in etwa steht es in einem Bericht der Vereinten Nationen, der am Dienstag veröffentlicht worden ist.

"Stoffe aus der XTC-Gruppe kommen in der EU immer noch fast ausschließlich aus den Niederlanden und Belgien, wobei die europäischen Länder die Niederlande als Land der Herkunft für XTC am häufigsten angeben."

Die Amphetamine-Industrie kümmerte sich in den vergangenen fünf Jahren um neue Produktionsniederlassungen und Handelswege. Dabei haben synthetische Drogen ihre Position als die zweitbeliebtesten Drogen gefestigt. Cannabis ist nach wie vor die beliebteste Droge. "In den vergangenen fünf Jahren  weitete sich die Produktion von ATS (amphetamin-typische Stimulatoren) auf neue Regionen aus, in denen früher kaum oder keine Produktion verzeichnet wurde", heißt es in dem Jahresbericht des UN-Büros Unodc (UN Office on Drugs and Crime).

"ATS sind bei Millionen Drogenkonsumenten in allen Regionen weltweit beliebt, weil sie bezahlbar und einfach im Gebrauch sind und häufig mit einem modernen und dynamischen Lebensstil assoziiert werden."

In Europa scheint, dass sich die Produktion der Designerdrogen Methamphetamine immer mehr auf Kosten von Amphetaminen ausweiten. Illegale Labors für Methamphetamine wurden laut dem UN-Bericht erstmals in Östrreich, Weißrussland, Litauen, Polen und Portugal entdeckt. "In Deutschland werden seit 2008 mehr Labors für Methamphetamine als für Amphetamine gemeldet."