Club Brügge führt jetzt die Tabelle an

Nach dem 0:1 des RSC Anderlecht gegen AA Gent am Sonntagnachmittag kam es am Abend noch zu zwei weiteren Begegnungen. Dabei gewann Club Brügge mit 1:2 in Lokeren und Meister Genk schlug Standard Lüttich mit 3:0.

Durch den Sieg in Lokeren führt Club Brügge die Tabelle in der ersten belgischen Fußball-Liga mit einem Punkt vor Anderlecht und Cercle Brügge an. Björn Vleminckx (Foto oben) sorgte für den wichtigen Siegtreffer für seine Mannschaft, nach dem Dirar die Führung und De Ceulaer den Ausgleich erzielt hatten.

AA Gent ist jetzt Vierter. Titelverteidiger Racing Genk teilt sich mit AEC Mons den 5. Tabellenplatz. Genk gewann am Sonntagabend mit 3:0 gegen Standard Lüttich. Bei dieser Partie kam es zu beleidigenden Sprechchören aus der Fankurve der Gastgeber gegen die Lütticher.

Diese Sprechchöre waren so laut und derart anhaltend, dass Schiedsrichter Jérome Nfong Nzolo die Partie für rund eine Viertelstunde unterbrach (Foto). Die Vereinsführung von Genk zeigte Verständnis für diese Entscheidung und bedauerte das Verhalten der Fans. Erik Gerits, der PR-Verantwortliche des RC Genk, bedauerte den Vorfall und sagte gegenüber der Tageszeitung "Het Belang Van Limburg“, dass der Verein so auch verlieren könne.

Westerlo und STVV Sint-Truiden bleiben auch nach sieben Spieltagen auf den Abstiegsrängen hängen und auch Lokeren und Lierse SK bleiben auf Platz 13 und 14 in akuter Gefahr.