Immer mehr Touristen kommen nach Flandern

Zwischen Januar und Ende Juni 2011 wurden in Flandern 10,6 Millionen Übernachtungen gebucht. Das sind eine halbe Million oder 5 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2010. Das hat der flämische Tourismusminister Geert Bourgeois (N-VA) am Dienstag bekannt gegeben.

Die Zahl der Übernachtungen steigt in ganz Flandern.

Die Kunststädte sind besonders beliebt bei den Touristen. Sie verzeichnen ein Wachstum von 9 Prozent in Mechelen, 7 Prozent in Antwerpen und sogar knapp 15 Prozent in Brügge. Auch die Küste sah ihre Übernachtungszahlen um 6 Prozent zunehmen.

Aus der Statistik geht hervor, dass Flandern vor allem mit zusätzlichen Touristen aus den Vereinigten Staaten (+43.000 Übernachtungen), Spanien (+37.000) und Frankreich (+30.000) rechnen kann. Außerdem hat die Zahl der Touristen aus Russland zugenommen (+20.000 Übernachtungen).