Luft in Belgien ist dieser Tage schlecht

Seit mehreren Tagen hängt viel feiner Dieselruß in der Luft, weil nicht genug Wind weht. Dadurch wird die Luftverschmutzung kaum verdünnt. Das behauptet Frans Fierens vom Umweltamt am Sonntag.

"Dieser Zustand wird sich in den nächsten Tagen verbessern, da sich das Wetter ändern wird", so Fierens.

Auffallend sind derzeit die großen Mengen an "black carbon", ein Bestandteil des Feinstaubs, in der Luft. "Black carbon ist sehr gesundheitsschädlich", heißt es.

Menschen, die unter Luftverschmutzung leiden, sollten zu Hause bleiben und physisch schwere Arbeiten vermeiden.

Die Alarmgrenze ist noch nicht erreicht und wird wohl auch wegen des bevorstehenden Wetterwechsels nicht erreicht, so Fierens noch.

Mit der Messung des Bestandteils "black carbon" hat man noch keine großen Erfahrungen und deshalb gibt es auch noch keine Vorschriften diesbezüglich, erklärt Fierens abschließend.