Club Brügge entlässt seinen Trainer

Der Club Brügge hat seinen Trainer Adrie Koster entlassen. Das hat unsere VRT-Sportredaktion Sporza aus guter Quelle erfahren. Der Niederländer bezahlt damit für vier Niederlagen seines Vereins in Folge.

Die Ersatz-Trainer Philippe Clement und Rudy Verkempinck sollen das Ruder bei den nächsten Spielen übernehmen.

Koster, der sich einen Namen bei der Jugend von Ajax gemacht hatte, begann in der Saison 2009-2010 beim Club Brügge. Er fiel durch sein offenes kommunikatives Vorgehen und seine gewagte Angriffstaktik auf.

Die Fans fanden das toll und unterstützten den Niederländer auch noch, als die Ergebnisse gegen Ende der ersten Saison zu wünschen übrig ließen.

Der Anfang der Saison 2010-2011 war schwierig, aber nach der Winterpause drehte der Club wieder auf und Koster holte die ersehnte Eintrittskarte für das europäische Fußball.

Die neue Leitung reformierte so ziemlich alles beim Club und zögerte lange, auch den Trainer zu ersetzen. Wegen seiner Beliebtheit bei den Fans durfte er bleiben.

Nach vier Niederlagen in Folge (1:2 gegen Birmingham, 2:1 in Kortrijk, 4:4 (Pen: 4:2) in Gent und 4:5 gegen Genk) beschloss die Clubleitung, Koster nun doch zu entlassen.