Geldbuße, wenn Auto nicht abgeschlossen

Letztes Jahr haben rund 1.500 Menschen eine Strafe zahlen müssen, weil sie ihr Auto nicht abgeschlossen hatten. Das schreibt die Zeitung Het Nieuwsblad am Sonntag.

Der Parlamentsabgeordnete Jef Van den Bergh (CD&V) will, dass das Gesetz abgeschafft wird, weil es sich häufig um "Vergesslichkeit anstelle schlechten Willens" handele.

Bei der Polizei halten sie die Streichung dieses Gesetzes für zu weit gehend. "So setzen Sie ein falsches Signal. Die Menschen müssen begreifen, dass sie ihr Auto abschließen müssen", sagt Manuel Mugica Gonzales von der Polizei in Gent.