Racing Genk holt einen Punkt gegen Chelsea

Belgiens amtierender Fußballmeister RC Genk hat seinen zweiten Punkt in der Champions League geholt. Im eigenen Stadion erzielten die Limburger ein verdientes 1:1-Unentschieden gegen den Londoner Spitzenverein.

Nach der bitteren 0:5-Niederlage im Hinspiel wollte sich Racing Genk nicht wieder abstrafen lassen und war auf Ehrenrettung ausgelegt. Doch es wurde mehr als nur das, denn die Limburger hatten den Respekt vor Chelsea, den sie im Hinspiel noch hatten, ganz einfach abgelegt und spielten frei und ungezwungen Fußball.

Chelsea zeigte sich in der Anfangsphase doch überrascht und konnte zunächst gegen das Spiel von Genk nicht viel erreichen. Doch nach knapp einer halben Stunde zeigte sich die Klasse von Chelsea, als Ramires die erste Torchance gleich zur 0:1-Führung umsetzte. Doch das 0:2 konnte verhindert werden. Thomas Buffel hatte den Ball im 16er mit der Hand berührt und es kam zum Strafstoß, doch Keeper Köteles rette und vereitelte den Schuss von Luiz.

Nach der Pause versuchte Chelsea das Spiel und den Vorsprung zu kontrollieren, verfiel jedoch dabei in ein gewisses Maß an Arroganz. Dieser Hochmut wurde nach knapp 50 gespielten Minuten bestraft, als Jelle Vossen einen Ball von Camus ins Chelsea-Tor manövrierte. Star-Keeper Petr Cech war überlistet und Genk konnte sich auf den ersten Treffer in der Gruppenphase der Champions League freuen. Danach geschah nicht mehr viel, denn trotz einiger taktischer Auswechselungen von Chelsea gelang den Gästen eine erneute Führung nicht mehr.

Der Stand in der Gruppe E

Genk bleibt mit 2 Zählern zwar letzter in der Gruppe E, doch das Unentschieden gegen den FC Chelsea wurde in der ehemaligen limburgischen Bergbaustadt wie ein Champions League-Titel gefeiert. Chelsea führt die Gruppe E mit 8 Punkten vor Bayer Leverkusen an. Die Werkself hatte gegen Valencia mit 3:1 verloren. Die Spanier bleiben Dritte mit 5 Punkten.

Am 23. November findet der nächste Champions League-Spieltag statt. Dann fährt Racing Genk nach Valencia und Bayer Leverkusen empfängt den FC Chelsea. Am Nikolaustag kommt Leverkusen nach Genk und Chelsea hat Valencia CF zu Gast.