5,2 Mia. € gefunden, fehlen noch 6,1 Mia.

In einer Pressemitteilung, die am Montagabend verteilt wurde, unterstreichen Albert II und der Regierungsbildner die Notwendigkeit, schnell eine Einigung zum Haushalt und zur Sozial- und Wirtschaftspolitik zu erzielen. Zuvor hatte Elio Di Rupo beim König Zwischenbericht erstattet.

Der König hatte Di Rupo am Montagabend auf Schloss Laken empfangen. "Herr Di Rupo hat Bericht über die Entwicklung der Verhandlungen zur Sozial- und Wirtschaftspolitik und der Haushaltsdebatte erstattet. König und Regierungsbildner betonen die Notwendigkeit, schnell eine Einigung hierüber zu erzielen", heißt es in der Mitteilung, die das Königshaus nach Ablauf des Treffens verteilte.

Di Rupo und die sechs Parteien, die über eine neue Regierung verhandeln, haben am Montag vereinbart, dass sie ab Freitagmorgen ins Haushaltskonklave gehen. Für die kommenden Tage plant der Regierungsbildner noch bilaterale Gespräche mit den Vorsitzenden von PS, CD&V, MR, Open VLD, SP.A und CDH.

Die Unterhändler müssen 11,3 Milliarden Euro an Einsparungen finden, damit der Haushalt 2012 mit einem Defizit von 2,8 Prozent des Bruttoinlandsprodukts abgeschlossen werden kann. 2,8 Prozent sind die Zielvorgaben der EU, die Belgien absolut einhalten will.

Am Montag schien mehreren Quellen zufolge, dass im Prinzip bereits mindestens 5,2 Milliarden Euro gefunden seien, das heißt, dass hierüber offenbar ein Konsens besteht. Es fehlen also noch 6,1 Milliarden Euro.