"7 von 10 Studenten radeln ohne Licht"

70 Prozent der Löwener und Genter Studenten fahren Fahrrad ohne Licht. Das geht aus einer eigenen Zählung des VRT-Radio1-Programms "Peeters & Pichal" hervor. Faulheit, aber auch das "schwierige in die Pedale treten" wurden als Grund angegeben.

"Peeters & Pichal" unternahm die kleine Studie in Gent und Löwen zunächst am Sint-Pieters-Bahnhof und dann an der  Bondgenotenlaan. Bei 384 Fahrrad fahrenden Studenten, die in Löwen gezählt wurden, fuhren 256 ohne Licht. In Gent fuhren 245 von 363 Studenten ohne Licht.

67 Prozent der Löwener und 73 Prozent der Genter Studenten fährt also Fahrrad, ohne ihr Licht anzumachen. "Peeters & Pichal" hielt zudem in beiden Städten jeweils 10 Studenten an, um sie nach dem Grund zu fragen, warum sie ihr Licht nicht anmachten. Die Studenten nannten vor allem "Faulheit" und "vergessen" als Grund. Sie gaben jedoch auch an, dass es "mit einem Dynamo schwerer sei, in die Pedale zu treten".

Meist gelesen auf VRT Nachrichten