Doppelmörder auch in Frankreich gesucht

Am vergangenen Freitag hatte sich ein Belgier aus der Provinz Limburg bei der Polizei gestellt und einen Doppelmord gestanden. Im Zuge der Ermittlungen stellte sich heraus, dass der Mann auch in Frankreich wegen Mordes gesucht wird.

Am Freitagabend stellte sich der im limburgischen Maasmechelen wohnhafte Verdächtige in einem Fall eines Doppelmordes an einem flämischen Ehepaar in den Ardennen bei der Polizei in Löwen (Flämisch-Brabant).

Der Mann gab zu, in Grandvoir in den belgischen Ardennen ein flämisches Ehepaar ermordet zu haben, das dort ein Bed & Breakfast betrieb. Die Polizei war dem Mann schnell auf die Spur gekommen, da sich herausstellte, dass er zur Tatzeit in dem kleinen Hotel gemeldet war.

Der Verdächtige hatte das Auto der Ermordeten gestohlen und sich damit aus dem Staub gemacht, doch schnell wurde ihm klar, dass die Polizei auf seiner Spur war und er stellte sich. Dabei kam heraus, dass er seit zwei Monaten auf den Fahndungslisten der französischen Polizei stand. Auch dort hatte er einen Mord begangen, denn er brachte eine Frau um, die ebenfalls ein Bed & Breakfast führte.