Staatsanleihen bringen 5,7 Milliarden € ein

Die neuen Staatsanleihen, für die bis inklusive vergangenen Freitag gezeichnet werden konnte, haben dem belgischen Staat mehr als 5 Milliarden € eingebracht, wie die föderale Agentur für die Staatsschulden bekannt gab.

Damit verzeichneten die aktuellen Staatsanleihen einen in Belgien nie dagewesenen Rekord. Insgesamt konnte der Staat von seinen Bürgern 5,7 Milliarden € leihen.

Der bisherige Rekord auf dieser Ebene konnte 1998 erzielt werden, als die Ausgabe von Staatsanleihen etwa 510 Millionen € ergab.

Am erfolgreichsten waren dieses Mal Anleihen mit einer Laufzeit von fünf Jahren, gefolgt von Obligationen über drei und acht Jahre.