Grimbergen: Polizisten mit MP beschossen

Zwei Beamten der lokalen Polizei in Grimbergen (Flämisch Brabant) sind in der Nacht zum Mittwoch von Einbrechern aus einem automatischen Gewehr unter Feuer genommen worden. Einer der Polizisten verletzte sich beim rettenden Sprung aus dem Polizeiauto. Die Täter verschwanden unerkannt.

Die Polizeipatrouille begab sich Mittwochfrüh gegen 4 Uhr nach einer Einbruchswarnung einer Alarmanlage zur örtlichen Filiale der Elektrohandelskette Krëfel. Dort angekommen wurde sofort das Feuer auf die Beamten eröffnet.

Nach den ersten Schüssen aus einem Maschinengewehr auf das Polizeifahrzeug sprangen die Beamten heraus und suchten andernorts Schutz. Bei dem Sprung aus dem Polizeiwagen verletzte sich einer der beiden Beamten leicht an Gesicht auf Höhe der Augenhöhle. Sein Kollege stand nach der Tat unter schwerem Schock.

Die auf frischer Tat erwischten Einbrecher flüchteten unerkannt und vermutlich ohne Beute. Bisher ist unklar, um wie viele Täter es sich handelte. Ihr Fluchtwagen wurde am Mittwochmorgen in Meide an der Autobahn A 12 gefunden.