Vierter 1:0-Sieg für Daums Club Brügge

Der FC Brügge hat auch sein viertes Spiel in der ersten belgischen Fußball-Liga unter Trainer Christoph Daum gewonnen und sicherte sich damit den 2. Tabellenplatz. Der Club hat jetzt nur noch 2 Punkte Rückstand auf Tabellenführer RSC Anderlecht.

Im Sonntagsspiel gegen STVV Sint-Truiden war in der ersten Halbzeit außer einem nach Abseits nicht gegen Treffer von Dirar für die Gastgeber nicht besonders viel zu erleben.

Brügges anfängliches Angriffsspiel legte sich schnell und die Gäste aus Limburg hatten dem vernagelten Club-Tor nichts entgegen zu bringen.

Club Brügge blieb dominant, was sich auch in der zweiten Spielhälfte fortsetzte. Jetzt versuchte die Daum-Mannschaft mit etwas mehr Nachdruck ein Tor zu erzielen und Dirar tappte erneut in die Abseitsfalle von STVV.

Danach hielt er sich zurück und beschränkte sich auf das Zuspiel. In der 57. Spielminute führte dies zum Erfolg, als er Björn Vleminckx mit einer klaren Flanke bediente, die zur Brügger Führung per Kopfball führte.

Nach dem Treffer fielen weitere Angriffe der Gastgeber flach, doch auf der anderen Seite sorgte Sint-Truiden auch nicht mehr für Gefahr.

Erfolg und Kritik

Erneut bringt die spielerisch spärliche aber erfolgreiche Masche von Christoph Daum 3 Punkte. Der deutsche Coach hat damit Brügge aus der Krise geführt und 12 von 12 möglichen Punkten in der Liga erzielt. Brügge spielt zwar nicht schön und macht nur die dringend nötigen Tore, doch in der Tabelle wirkt sich das positiv aus.

Ob Daum damit allerdings auf Dauer großes Lob von Fans und Fachleuten erhalten wird, ist kaum zu erwarten, denn jetzt schon wächst die Kritik an dem deutschen Trainer. Erfolg schützt also nicht unbedingt vor Schelte und Missgunst.