Anderlecht besiegt Lokomotive Moskau

In der Fußball Europaligue hat Anderlecht mit 5:3 gegen Lokomotive Moskau gewonnen. Anderlecht hatte sich schon vor dem Match für das Sechzehntelfinale qualifiziert. Hiermit sicherte sich Anderlecht aber den Gruppensieg der Gruppe L.

Anderlecht hat alle seine Spiele gewonnen und schließt die Gruppenphase mit der Höchstpunktzahl 18 ab. Anderlecht-Trainer Ariël Jacobs war äußerst zufrieden mit der Leistung seines Vereins.

Ein Sieg war eigentlich nicht unbedingt nötig, denn Anderlecht hätte allein seinen Gruppensieg verspielt, wenn es mit 0:2 verloren hätte.

Die Gastgeber spielten trotzdem gleich nach vorne. Als sie jedoch vorübergehend etwas den Fuß vom Gas nahmen, profitierten die Gäste und Ignatyev traf zum 0:1. Anderlecht war verunsichert, wachte aber so richtig auf. Kljestan holte den Ausgleich: 1:1. Die Anderlechter gingen sogar noch vor der Pause in Führung. Auf Vorlage von Suarez erzielte Canesin Matos sein erstes Tor für Anderlecht: 2:1.

Kurz nach der Pause verpatzte Jovanovic eine schöne Torchance. Kurz danach gelang Anderlecht doch noch ein weiteres Tor. Wasilewski brachte den Ball mit einem Fallrückzieher ins Tor: 3:1.

Das ganze Stadion hoffte auf das siebte europäische Tor von Suarez und Suarez enttäuschte nicht. Jovanovic brachte eine Vorlage vor seinen Kopf und Suarez traf ins Netz: 4:1.

Danach folgte ein Torregen. Sytsjov erzielte noch zwei Tore für die Russen und Gillet sorgte auch noch für ein Tor: 5:3.