2011 war ein Boomjahr für Neuwagen

Dieses Jahr sind in Belgien schon knapp 568.300 Neuwagen angemeldet worden. Dies ist ein vorläufiger Rekord, denn das Jahr ist noch nicht ganz zu Ende. Febiac, der Verband der belgischen Automobilindustrie, zeigt sich zufrieden.

Die hohen Verkaufszahlen für Neuwagen in Belgien haben unter anderem mit neuen Regelungen zu tun, die ab dem 1. Januar in Kraft treten. Dann werden die staatlichen Zuschüsse beim Ankauf von umweltfreundlichen Autos gestrichen - eine der Sparmaßnahmen der neuen belgischen Bundesregierung zum Haushaltsausgleich.

Deshalb kaufen viele potentielle Kunden jetzt noch schnell ein neues Auto, für das noch CO2-Prämien gewährt werden. Diese Ökoprämie entspricht einem Rabatt von 15 % auf den Kaufpreis. Alleine im Dezember – Stichtag 27. Dezember – wurden 44.824 Neuwagen angemeldet. Damit beläuft sich die Zahl der Neuanmeldungen bis zum genannten Stichtag auf 568.272 Fahrzeuge. Damit ist der Rekord des Jahres 2010 gebrochen. Damals wurden 547.347 Neuwagen registriert.

Eigentlich ist der Dezember ein schwacher Monat im Bereich Neuwagenkauf, sagt Christophe Dubon von Febiac: "Viele Kunden warten auf den Brüsseler Autosalon, der jedes Jahr im Januar stattfindet. Dieses Jahr war das aber wegen der angekündigten Streichung der Ökoprämie nicht der Fall.“ Am 2. Januar veröffentlicht Febiac die definitiven Anmeldungszahlen für Neuwagen für das Jahr 2011.

Nur knapp 200 Elektroautos verkauft

Das Elektroauto hat sich auch im Zu Ende gehen Jahr auf dem belgischen Markt noch nicht durchsetzen können. Daran ändert auch der Run auf Neuwagen im Laufe des Monats Dezember nichts, wie Joost Kaesemans von Febiac gegenüber der Tageszeitung De Morgen erwähnte: "Das Elektroauto stellt noch immer nur einen Bruchteil der mehr als einer halben Million Neuwagen mit Verbrennungsmotor dar.“

Daran könnte sich allerdings 2012 etwas ändern, denn Beobachter gehen davon aus, dass im kommenden Jahr fast alle großen Automobilproduzenten mit neuen Elektroautos aufwarten werden. Schließlich gilt es die Gunst der umweltbewussten Autofahrer zu gewinnen. Aber, dann müssen diese Wagen billiger werden und es sollten auch mehr und einfach zu findende Ladestationen eingerichtet werden.