67 Mio. Neujahrs-SMS versendet

Auch in dieser Silvesternacht haben sich die Belgier wieder haufenweise SMS mit Neujahrswünschen zugesandt. Die Kunden der Handybetreiber Proximus, Mobistar, Base und Telenet haben rund 67,6 Millionen Berichte mit dem Handy versandt. Das geht aus Statistiken der drei Unternehmen hervor.

Proximus-Kunden haben zwischen 20 Uhr am Samstagabend und 8 Uhr am Sonntagmorgen rund 31,6 Millionen SMS verschickt, so der Sprecher Jan Margot. Mobistar meldet in einem Pressebericht eine SMS-Zahl von rund 20,3 Millionen. Bei der KPN Group Belgium (Base) ist die Rede von knapp 13,5 Millionen versandten Wünschen für 2012 und das Unternehmen Telenet läßt wissen, dass seine 231.200 Handykunden 2,28 Millionen SMS versandten.

Ein Vergleich zum letzten Jahr sei schwierig, heißt es. Die Zahl lag bei 110 Millionen SMS, aber die Betreiber zählten sowohl die versandten als auch die empfangenen SMS zu dieser Zahl. Dadurch wurden viele SMS doppelt gezählt, so mehrere Betreiber.

Proximus en Mobistar weisen auch auf die Zunahme der Nutzung von mobilem Internet und Smartpones sowie Ipads hin, um sich alles Gute im Neuen Jahr zu wünschen. So wurden bei Proximus knapp 1,5 Millionen Internetverbindugen in der Nacht von Samstag auf Sonntag registriert.