Brussels Airlines erhöht die Flugpreise

Die belgische Fluggesellschaft Brussels Airlines erhöht ihre Flugpreise. Innereuropäische Flüge werden pro Richtung um 3 € teurer und Langstreckenflüge sogar um 10 €. Damit wirkt sich die Treibstoffzulage auf die Flugscheine deutlicher aus, als das bisher der Fall war.

Der Grund für diese Erhöhung der Ticketpreise ist eine Richtlinie der Europäischen Union. Seit Beginn des neuen Jahres sind alle Fluggesellschaften in der EU dazu verpflichtet, CO2-Zertifikate zu erwerben. Damit erwerben die Fluggesellschaften das Recht zum Ausstoß von klimaschädlichem Kohlendioxid.

Brussels Airlines schätzt die Mehrkosten dieser Maßnahme auf 7 bis 20 Millionen € auf Jahresbasis. Auch andere europäische Fluggesellschaften erwägen einen Teil dieser Mehrkosten an die Fluggäste weiterzugeben.