Küsten-Tourismus boomte in Weihnachtsferien

Der Toursimussektor an der Küste ist mit den an diesem Sonntag zu Ende gehenden Weihnachtsferien äußerst zufrieden. Am Neujahrswochenende war besonders viel los an der Küste.

Die verschiedenen Hotels und Dienstleistungen im Tourismussektor an der Küste können sich über ein hervorragendes Ergebnis dieser Weihnachtsferien freuen.

Die Mehrzahl der Hotels war während des Neujahrwochenendes ausgebucht. "Letztes Jahr hatten wir mit dem vielen Schnee und den glatten Straßen zu kämpfen. Dadurch sind viele Touristen gar nicht erst gekommen. Alle Sektoren haben dieses Mal besser abgeschnitten.

So waren im Sea Life Centre in Blankenberge in diesem Jahr 10 Prozent mehr Besucher", erzählt Linda De Mey vom Fremdenverkehrsamt Blankenberge.

Auch Westtoer ist zufrieden mit den Weihnachtsferien. "Die Badeorte organisieren stets mehr Aktivitäten zu Halloween und Weihnachten. Dadurch ziehen sie auch stets mehr Volk an. Mit Ski- und Schlittschuhpisten, Weihnachtsmärkten und dem Neujahrstauchen werben sie für den Wintertourismus", erzählt Geert Hoorens von Westtoer.

"Schon seit langem sind nicht mehr nur noch die Monate Juli und August bei den Touristen beliebt. Von den 2,5 Milliarden Umsatz an der Küste werden Zweidrittel außerhalb des Sommers realisiert", so Hoorens noch.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten