Frau im Altersheim geschlagen und jetzt gestorben

Eine 96-jährige Frau, die vor zwei Wochen durch eine Pflegerin in einem Altersheim in Wetteren geschlagen wurde, ist am Samstag gestorben. Das hat die Staatsanwaltschaft von Dendermonde am Samstagabend bekannt gegeben.

Eine 30-jährige Pflegerin drehte an Weihnachten im Altersheim "Schelderust" im ostflämischen Wetteren durch. Als die demenzkranke Felicie A. ihr unbewusst etwas zurief, griff die Pflegerin die alte Frau beim Hals und richtete sie übel zu. Einen Tag später entdeckte ihre Enkelin die Verletzungen. Es waren unter anderem Würgespuren und blaue Flecken zu sehen.

Die Staatsanwaltschaft von Dendermonde bestätigt nun, dass die alte Frau am Samstag gestorben sei. Am Samstag wurde auch eine Autopsie durchgeführt, aber der Gerichtsmediziner hat sich noch nicht zur Todesursache geäußert. Bis die Ergebnisse einiger weiterer Untersuchungen bekannt sind, wolle die Staatsanwaltschaft keine weiteren Auskünfte geben, heißt es.