Dortmund zu stark für Standard Lüttich

Standard Lüttich hat ein Testspiel gegen den deutschen Meister Borussia Dortmund mit 0:3 verloren. Die Begegnung fand vor rund 1.500 Zuschauern in La Manga in Spanien statt, wo beide Mannschaften ihre Trainingslager zur Winterpause aufgeschlagen haben.

Eine Woche vor dem Beginn der Rückrunde in der belgischen ersten Liga und zwei Wochen vor dem Rückrundenstart in der Bundesliga absolvierten Standard Lüttich und Borussia Dortmund gegeneinander ihr erstes Testspiel. Die Trainer wechselten dabei im Laufe der Partie jeweils fast alle Spieler aus.

Für die Tore der Dortmunder sorgten Mohamed Zidan (27. Minute – Elfmeter (Foto oben)), Neven Subotic (51.) vom Elfmeterpunkt aus und Robert Lewandowksi (83.). Die Lütticher konnten keinen Punkt setzen, sie waren für den amtierenden deutschen Meister eigentlich noch zu schwach.

BVB-Trainer Jürgen Klopp nutzte das Testspiel, um seinen Profis Spielpraxis zu geben. Während der Partie wechselte Klopp bis auf den Innenverteidiger Subotic, der gerade seine Verletzungspause beendete, die komplette Mannschaft aus. Nicht eingesetzt wurden nur die angeschlagenen Spieler Mario Götze, Sebastian Kehl, Felipe Santana, Ilkay Gündogan und Lukasz Piszczek.

José Riga (Foto), der Coach von Standard Lüttich, verzichtete auf die durch Verletzung nur eingeschränkt einsetzbaren Spieler Luis Seijas, Gohi Bi Cyriac, Sinan Bolat, Mémé Tchité, Jelle Van Damme en Ignacio Gonzalez.

In einem weiteren deutsch-belgischen Testspiel trennten sich im spanischen Chiclana KV Mechelen und der SC Freiburg. Mechelen verlor die Partie mit 0:1 durch einen Strafstoß von Ginter in der 17. Spielminute. Auch hier wurde das Spiel zum Austesten der beiden Kader genutzt.