Logan Bailly: Comeback beim RC Genk

Der belgische Erstligist RC Genk gibt seinen früheren Torwart Logan Bailly eine zweite Chance. Bailly, der noch immer zu Borussia Mönchengladbach gehört, wird bis zum Saisonende im Kader des belgischen Titelverteidigers bleiben.

Logan Bailly, mittlerweile 26 Jahre alt, hat in der jüngeren Vergangenheit schwere Zeiten durchmachen müssen. Teilweise ist dies allerdings auch durch seinen Lebensstil selbst verschuldet.

Lange galt Bailly als Liebling der Gladbacher Fans. Mit hervorragenden Leistungen spielte er sich in die Herzen der "Fohlen“, doch nach einigen groben Patzern und einer vergebenen zweiten Chance konnte man ihn bei der Borussia nicht mehr brauchen.

Einen neuen Verein fand der Ex-Genker und Ex-Gladbacher in der Schweiz, bei Xamax Neuchâtel, doch dieser Verein gehört einem als "verrückt“ bezeichneten Neureichen, der Bailly niemals aufstellen ließ und auch nicht vertragsgemäß bezahlte. So fand Logan Bailly legal eine Möglichkeit, seinen Vertrag mit Xamax einseitig zu brechen.

Vor einigen Tagen wurde bekannt, dass Logan Bailly mit seinem früheren belgischen Verein KRC Genk im Wintertrainigslager im türkischen Antalya war. Racing Genk gibt ihm jetzt eine zweite Chance und konnte sich mit den Borussen auf einen Ausleihvertrag für sechs Monate einigen. Im Trainingslager konnte sich Bailly offenbar beweisen, doch derzeit ist der Ungar Laszlo Köteles die unumstrittene N°1 im Genker Tor.

Wie es mit Logan Bailly sportlich weitergehen wird, muss man abwarten. Die vergangenen zwei Jahre, in denen Bailly eher durch Geldausgeben, Schulden machen und einer gerichtlich geahndeten Schlägerei aufgefallen war, will der 26jährige hinter sich lassen. Viele Chancen wird man ihm nicht mehr geben.