KBC verkauft polnische Tochter an Talanx

Die Allfinanzgruppe KBC verkauft ihre polnische Tochter Warta an die deutsche Versicherungsgruppe Talanx. Warta ist das zweitgrößte Versicherungs-Unternehmen in Polen. Die KBC muss Warta auf Drängen der EU abstoßen.

Die belgische Bank- und Versicherungsgruppe KBC hat sich mit der deutschen Versicherung Talanx auf eine vollständige Übernahme ihrer polnischen Tochter Warta geeinigt. Talanx bezahlt für den zweitgrößten Versicherer in Polen 770 Millionen €.

Die KBC muss Warta auf Drängen der Europäischen Union veräußern. Die EU fordert von der KBC, mit den aus dem Verkauf erzielten Erlösen staatliche Finanzhilfen, die im Zuge der Finanzkrise gewährt worden waren, zurückzuzahlen.

Warta hat einen Anteil von 8,1 % am polnischen Versicherungsmarkt und beschäftigt derzeit rund 2.700 Menschen. Talanx, die drittgrößte Versicherungsgruppe in Deutschland, plant den Gang an die Börse und ist vor allem in Zentral- und Osteuropa sowie in Lateinamerika stark präsent.

Noch müssen die Wettbewerbshüter dieser Übernahmen zustimmen, doch dies soll schon in der zweiten Jahreshälfte abgerundet werden können.