Turtelboom kandidiert in Antwerpen

Belgiens amtierende Justizministerin, die flämische Liberale Annemie Turtelboom (Open VLD), mischt sich in den Wahlkampf bei den Kommunalwahlen in Antwerpen. Damit erhält der erwartete Kampf zwischen Amtsinhaber Patrick Janssens (SP.A) und seinem Herausforderer, N-VA-Galionsfigur Bart De Wever, neue Würze.

Die Gerüchteküche um einem Umzug von Bundesjustizministerin Annemie Turtelboom von Puurs in der Provinz Antwerpen in die Scheldemetropole brodelt schon länger. Jetzt steht fest, dass sie Spitzenkandidatin ihrer Partei, die flämischen Liberalen Open VLD wird. Offiziell wird ihr Schritt am Samstagabend bekanntgegeben, wenn sich die Antwerpener Liberalen zu ihrem Neujahrsempfang treffen.

Turtelboom ließ allerdings bereits durchscheinen, dass sie im Falle einer Kandidatur in Antwerpen während des Wahlkampf und auch danach im Amt als Bundesjustizministerin bleiben will. Chancen, die Bürgermeisterschärpe in der Scheldemetropole übernehmen zu können, werden ihr nicht eingeräumt und Turtelboom selber geht auch nicht davon aus.

Doch mit einer starken Kandidatin könnte die Open VLD das Zünglein an der Waage sein, wenn im "Kampf der Titanen“ zwischen dem sozialistischen Amtsinhaber Patrick Janssens (SP.A) und seinem Herausforderer Bart De Wever, der Parteichef der flämischen Nationaldemokraten N-VA nach Auszählung der Stimmen am 14. Oktober in Antwerpen Mehrheiten gesucht werden müssen.