30 € Prämie für nicht streikende Kollegen

Das Unternehmen Veldeman Bedding (Foto) aus Opglabeek in der flämischen Provinz Limburg zahlt den Belegschaftsmitgliedern, die am kommenden Montag nicht am Generalstreik teilnehmen und arbeiten wollen, eine Prämie von 30 €. Das stößt den Gewerkschaften sauer auf.

Veldeman Bedding in Opglabeek stellt Betten und Matratzen her und hat derzeit nach eigenen Angaben einige Exportaufträge, die fristgerecht an die Kunden ausgeliefert werden sollen. Aus diesem Grunde kommt dem Unternehmen der Generalstreik, der sich gegen die Sparpläne der belgischen Bundesregierung richtet, sehr ungelegen. Die Direktion hat allen arbeitswilligen Mitarbeitern eine Prämie über 30 € angeboten, wenn sie am Montag in die Firma kommen. Bisher sollen 20 der insgesamt 150 Mitarbeiter darauf eingegangen sein.

Doch den Gewerkschaften bei Veldeman Bedding passt dieser Vorgang überhaupt nicht in den Kram. Die sozialistische Gewerkschaft spricht von unter Druck gesetzten Mitarbeitern und bot in einem außergewöhnlichen Schritt, der nur für die Personalmitglieder der betroffenen Firma gilt, den ageschlossenen Mitarbeitern eine Prämie von 60 € pro streikenden Kollegen. Normalerweise zahlen die Gewerkschaften in Belgien streikenden Kollegen eine Entschädigungsprämie von 30 € pro Streiktag.

Doch im Laufe des Tages ruderte ABVV-Spitzenmann Rudy De Leeuw zurück und gab an, dass die Streikprämie beii Veldeman nicht verdoppelt werde.

Ein juristisches Problem scheint der die Veldeman-Prämie nicht zu sein. Auf Anfrage der VRT-Nachrichtenredaktion teilte Arbeitsrechtler Roger Blanpain mit, dass in Belgien sowohl das Streikreicht gelte, als auch das Recht auf Arbeit. Wenn jemand der Ansicht sei, er müsse unter den gegebenen Umständen streiken, dann mache er dies auch. Jemand, der nicht davon überzeugt sei, der lasse sich mit einer Arbeitsprämie, wie Veldeman sie zahlen will, leichter überreden.

Die Gewerkschaften bei Veldeman kündigten gegen das Vorhaben der Direktion auf jeden Fall Proteste an. Dort steht offenbar ein Sozialkonflikt, der länger dauern kann, bevor.