35.000 Belgier pilgern jährlich nach Lourdes

Im vergangenen Jahr haben sich mindestens 35.000 Belgier auf Pilgerfahrt in den südfranzösischen Ort Lourdes begeben. Nach Angaben von Pilgerkomitees und Reiseveranstaltern bleibt diese Zahl seit einigen Jahren mehr oder weniger unverändert.

20.000 bis 25.000 Pilger reisen in Gruppen nach Lourdes, deren Pilgerfahrt von kirchlichen Komitees veranstaltet werden. Rund 15.000 weitere Pilger reisen mit Tour-Operatoren nach Südfrankreich.

Die Reisebüros geben an, dass die Pilgerzahlen seit mehreren in etwa gleich bleiben. Allerdings werden die Pilger immer älter.

Ähnlich sind in dieser Hinsicht die Feststellungen der belgischen Pilgerkomitees. Zeiten, in denen sich 50.000 bis 60.000 Pilger aus Belgien auf den Weg nach Lourdes machen, sind lange vorbei. Seit einigen Jahren bleiben die Zahlen konstant.

Offenbar sind es also immer die gleichen Gläubigen, die jedes Jahr aufs Neue in die Gascoigne fahren, um den Marienwallfahrtsort zu besuchen.

Lourdes gehört zu den weltweit am häufigsten von Pilgern besuchten Orten der katholischen Kirche. Jahrelang hatte die belgische Bahngesellschaft NMBS/SNCB gemeinsam mit den Veranstaltungskomitees Pilgerzüge aus unserem Land in Richtung Lourdes eingesetzt.